Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /var/www/web24587858/html/sicheranlegen/wp-content/themes/ken/ken/framework/php/ReduxCore/inc/extensions/customizer/extension_customizer.php on line 376

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /var/www/web24587858/html/sicheranlegen/wp-content/themes/ken/ken/framework/php/ReduxCore/inc/extensions/customizer/extension_customizer.php on line 398

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /var/www/web24587858/html/sicheranlegen/wp-content/themes/ken/ken/framework/php/ReduxCore/inc/extensions/customizer/extension_customizer.php on line 416

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /var/www/web24587858/html/sicheranlegen/wp-content/themes/ken/ken/framework/php/ReduxCore/inc/extensions/customizer/extension_customizer.php on line 420

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /var/www/web24587858/html/sicheranlegen/wp-content/themes/ken/ken/framework/php/ReduxCore/inc/extensions/customizer/extension_customizer.php on line 447

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /var/www/web24587858/html/sicheranlegen/wp-content/themes/ken/ken/framework/php/ReduxCore/inc/extensions/customizer/extension_customizer.php on line 459

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /var/www/web24587858/html/sicheranlegen/wp-content/themes/ken/ken/framework/php/ReduxCore/inc/extensions/customizer/extension_customizer.php on line 478

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /var/www/web24587858/html/sicheranlegen/wp-content/themes/ken/ken/framework/includes/minify/src/Minifier.php on line 227
So funktioniert Crowdinvestment in Immobilien mit Exporo - Vermögen sicher anlegen

So funktioniert Crowdinvestment in Immobilien mit Exporo

Home / Allgemein / So funktioniert Crowdinvestment in Immobilien mit Exporo

Der Immobilienmarkt bietet seit längerer Zeit sehr interessante Anlageperspektiven. Doch leider ist es gerade für Kleinanleger nicht immer ganz einfach, sich in diesem Bereich zu positionieren und dabei finanziell flexibel zu bleiben. Eine interessante Möglichkeit bietet dagegen das Portal für Crowdfunding Exporo. Im folgenden Text möchten wir uns einmal ausführlicher mit dieser Anlagemöglichkeit auseinandersetzen.

Einfach und flexibel in Immobilienprojekte investieren

Eine Investition in Immobilien bringt eine Reihe von Vorteilen. Fürsprecher dieser Investitionsmöglichkeit heben vor allem die stabile Wertentwicklung und die hohe Sicherheit [https://vermögen-sicher-anlegen.de/konservative-anleger/] hervor. Denn ein vermietetes Objekt wirft dauerhaft Renditen ab und wenn es in der richtigen Lage steht, können die Investoren auch mit einer positiven Wertentwicklung rechnen. Aufgrund dieser Vorteile hat in den letzten Jahren in Deutschland ein lange anhaltender Immobilienboom stattgefunden. Experten gehen davon aus, dass auch in den nächsten Jahren zumindest mit einer stabil positiven Entwicklung zu rechnen ist. Dabei kommt es aber auch darauf an, dass Lage und Qualität der Immobilie stimmen. Doch selbst wer sich sicher ist, bei einer Immobilie einen guten Griff zu machen, steht zunächst vor dem Problem, das extrem hohe Investitionen [https://vermögen-sicher-anlegen.de/100000-euro-anlegen/] notwendig sind, die die Voraussetzung einfacher Kleinanleger in aller Regel übersteigen.

Auch Immobilienfonds haben sich in der letzten Zeit nur bedingt geeignet, von der Entwicklung auf den Immobilienmärkten zu profitieren, erwiesen sie sich häufig als unflexibel und schwerfällig. Wollten mehrere Anleger an ihr Geld, mussten die Fonds sogar geschlossen werden. Eine sehr interessante Alternative bietet dagegen derzeit das Portal für Crowdfunding Exporo. Statt mit einer großen Summe in eine bestimmte Immobilie zu investieren und so eine sehr ungünstige Risikostruktur einzugehen, können sich die Anleger bei Exporo mit kleinen Beträgen an konkreten Bauprojekten beteiligen. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass es sich dabei um klar begrenzte Anlagefristen handelt. Für einen Anlagezeitraum von zwei Jahren sind dabei bereits zwischen vier und sechs Prozent an jährlichen Zinsen möglich.

Wie funktioniert das Modell von Exporo konkret?

Der Anbieter Exporo hat sich mit seinem Geschäftsmodell darauf spezialisiert, Kleinanlegern die Möglichkeit einer direkten Investition in interessante Immobilienprojekte zu bieten. Die Plattform arbeitet dabei mit etablierten Bauträgern zusammen, die seit vielen Jahren erfolgreich entsprechende Projekte umsetzen. Über die Internetplattform von Exporo können sich die potentiellen Anleger zunächst über die aktuellen aber auch über die vergangenen Projekte informieren. Auf einen Blick erhält der Interessent dabei Klarheit über die wichtigsten Kennzahlen. Es wird deutlich, dass Laufzeiten im Bereich zwischen zwölf Monaten und 48 Monaten möglich sind. Bei der jährlichen Rendite liegt das Potential in einem Bereich zwischen vier und sechs Prozent. Die überdurchschnittlichen Renditen werden dadurch erreicht, indem die Anleger direkt in das Projekt investieren und eben nicht den Umweg über eine klassische Bank wählen. Für die Projektträger bietet dies den Vorteil, dass sie einen höheren Eigenkapitalanteil gegenüber der Bank vorweisen können und sich damit in Summe deutlich günstiger finanzieren können. Auf dieser Basis gehen Investor und Bauträger einen Vertrag ein, in dem die Konditionen festgelegt sind. Sowohl Laufzeit als auch Rendite sind also vertraglich garantiert.

Besonders interessant ist aus unserer Sicht, dass bei einem Mindestanlagebetrag von nur 500 Euro auch eine Investition mit vergleichsweise geringen Beträgen möglich ist. So kann über einen gewissen Zeitraum auch kontinuierlich in verschiedene Projekte investiert werden. Die Plattform Exporo agiert dabei nicht nur als Vermittler, sondern auch als Dienstleister für die beteiligten Akteure. Für den Anleger bedeutet dies, dass er stets einen zuverlässigen Ansprechpartner hat, wenn es um Fragen der technischen Umsetzung geht. Über die Plattform kann er sich stets über die Projekte und deren Fortschritt informieren. Darüber hinaus kann er sich aber auch darauf verlassen, dass seine Rechte gegenüber den Projektträgern entsprechend berücksichtigt werden. Exporo überwacht also auch regelmäßig den Baufortschritt. Die Erfahrungen in bisherigen Projekten haben dabei gezeigt, dass bei den durchgeführten Projekten keine Unregelmäßigkeiten passieren. Alle Projekte wurden erfolgreich finanziert und die Bauträger sind zur vereinbarten Frist ihren Verpflichtungen nachgekommen. Trotzdem sollten die Anleger das spezifische Risiko kennen, welches eine Investition über Crowdfunding in sich birgt.

Hohe, aber keine absolute Sicherheit der Einlagen

Anleger, die sich für die Investitionsmöglichkeit im Immobilienbereich interessieren, legen in aller Regel großen Wert auf die Sicherheit ihrer Einlagen. Diese Sicherheit ist grundsätzlich auch gegeben, jedoch können die Anleger nicht auf Garantien vertrauen, wie sie etwa bei klassischen Bankeinlagen gelten. Während bei Tagesgeld, Girokonten oder Festgeld die gesetzliche Einlagensicherung gilt, können sich die Investoren bei Exporo aber zunächst auf ihre vertraglich zugesicherten Rechte berufen. Selbst wenn das konkrete Projekt scheitern sollte oder der geplante Kostenrahmen nicht eingehalten werden kann, ist der Projektträger dazu verpflichtet, seinen vertraglich zugesicherten Leistungen nachzukommen. Zum Problem für die Anleger kann es jedoch werden, wenn der Bauträger in Folge der wirtschaftlichen Schwierigkeiten Insolvenz anmelden muss. Denn das Darlehen, welches der Anleger dem Bauträger gegeben hat, hat nur einen nachrangigen Status.

Das heißt, dass zunächst andere Gläubiger insbesondere die Banken ausgezahlt werden. Nachrangige Investoren werden erst danach bedient und es kann nicht als sicher angesehen werden, dass dann noch ausreichend Kapital zur Verfügung steht. In diesem, wenn auch sehr unwahrscheinlichen extrem Fall ist es sogar möglich, dass die Crowdfunding-Investoren ganz auf ihr Kapital verzichten müssen. Allerdings spricht sowohl die solide Abwicklung der Projekte in der Vergangenheit als auch die Kontrolle durch Exporo dafür, dass die Wahrscheinlichkeit dieses Falles als sehr gering eingeschätzt werden kann. Dies hat sich auch in dem Test von Exporo auf SichereGeldanlage.info deutlich gezeigt. Anleger, die besonders auf Nummer sicher gehen wollen, investieren mehrere kleinere Beträge in verschiedene einzelne Projekte. Durch diese Streuung wird das ohnehin recht geringe Ausfallrisiko noch einmal deutlich minimiert.

Fazit – Optimale Alternative zum Immobilienkauf

Anleger, die sowohl sicher als auch renditestark anlegen möchten, hatten es in den vergangenen Monaten und Jahren zunehmend schwerer. Einlagengeschützte Anlageformen bei Banken brachten zumeist keine oder nur extrem geringe Zinsen. Die Alternative einer Kapitalanlage an der Börse schreckt viele ab, da trotz hoher Renditechancen mit zum Teil erheblichen Wertschwankungen gerechnet werden muss. Eine interessante Anlagemöglichkeit bietet vor diesem Hintergrund das Crowdfunding mit Anbietern wie etwa Exporo. Die Plattform hat sich dabei auf lukrative Projekte im Bereich der Immobilienentwicklung spezialisiert, bei denen die Anleger mit Beträgen ab 500 Euro und Laufzeiten von ein bis vier Jahren garantierte Renditen von bis zu sechs Prozent erzielen können. Das damit verbundene Risiko ist zwar höher als bei klassischen Bankeinlagen, scheint aber beherrschbar, wenn einige Grundregeln eingehalten werden. Wichtig ist vor allem, nicht das ganze Geld in diesen Bereich zu investieren und außerdem möglichst breit auf mehrere Projekte zu streuen.

Related Posts

Leave a Comment

1 × 2 =

Kein Zins auf Ihrem Konto?